Schnelltest
Wie können wir Ihnen helfen?

“Man kann nicht nicht kommunizieren.”

(Paul Watzlawick, Kommunikationsexperte und Philosoph)

25.11.2014

Technologie verändert die Medienwelt

technologie-verändert-die-medienwelt

Die Social-Media-News Seite Buzzfeed.com hat eine neue Auswertung ihrer Seite veröffentlicht. Darin gibt sie Ausblick auf die neuesten Trends und darüber, wie die Technologie die Medienwelt verändert. Das ist insofern für Touristiker interessant da diese Insights zeigen wie eine Seite aufgebaut ist und wie User sie verwenden. Daraus kann für Destinations-Organisationen einiges abgeleitet werden um dessen Inhalte stärker zu verbreiten und auf den richtigen Marketing-Mix zu setzen.

Keyfacts der Studie

Auf dieser Seite werden hauptsächlich News aus allen möglichen Portalen zusammengefasst und sie ist eine Mischung aus Blog, Nachrichtenticker und Online-Magazin. Viele Tourismusseiten verwenden eben diesen “Magazin-Stil” um ihre potentiellen Kunden über die verschiedenen Regionen, Themen und mögliche Aktivitäten zu informieren.

  • 71% der “millennials” (Generation Y – also 18-34 Jährige) nutzen täglich Social-Seiten wie Facebook, Twitter, Youtube oder eben Buzzfeed.
  • Buzzfeed hat mittlerweile mehr “Social Traffic” als “Search Traffic” das heißt mehr Interaktionen als Suchanfragen.
  • 79% der weltweiten User sind auch mobil unterwegs.
  • 18-34 Jährige verbringen über 5h/Tag mit ihrem Smartphone.
  • User die mobil unterwegs sind schauen auch vielmehr Videos als auf dem Desktop.

Jeder Beitrag und jeder Inhalt auf Buzzfeed.com ist zum teilen designed. Die Art der Aufmachung (vor allem mobil) ist so organisiert, dass die User leicht und ohne Schranken den Content weiterverbreiten können. Das führt dazu, dass es ihnen leicht von der Hand geht und Buzzfeed auf diese hohe Interaktions-Raten kommt.

Ableitung für Touristiker

Wenn man sich diese Punkte und Fakten genau ansieht, so fällt einiges auf was für Touristiker sinnvoll ist:

  • Seiten/Inhalte müssen teilbar sein. Mittels Button, Aufmachung, Aufforderung – leicht ausführbar und keine großen Schranken.
  • “Inspiration, Information und Aktion” auf jeder Seite einbauen.
  • Die User müssen gut und logisch durch die Seite geführt werden sodass sie inspiriert werden am Ende auch etwas zu “tun”. Sei es ein lustiges Video, eine interessante Grafik oder ein guter Text – Aufforderung muss “einfach” und ohne Schranken sein. Zum Beispiel auf der Team-Seite eines Restaurants sich bei den Mitarbeitern “bedanken” – Mitarbeiter mit den meisten “Likes” bekommt eigenen Artikel im Blog.
  • Mobile Version der Seite ist mittlerweile fast ein “muss”!
  • Interessanter Content wird immer wichtiger – “leerer Text” wirkt sogar negativ. (Stichwort: Content-Strategie)
  • Es muss nicht immer Text sein – Bilder und Videos wirken Wunder. ABER: Bilder, Videos eigens fürs Web entwickeln – sind gesondert der TV-Werbung zu sehen. Verlangen eine ganz andere Herangehensweise da Interaktionen möglich sind.

Die Technologien haben die Nutzung und Verbreitung von Inhalten wesentlich verändert. Und das ziemlich schnell! Die Lebensdauer von Webseiten hat oft mehrere Jahre betragen und diese Zyklen verkürzen sich zunehmend. Die Webseite ist schließlich die Visitenkarte eines Unternehmens und muss entsprechend gestaltet und up-to-date sein. Gerade im Tourismus gibt es unzählige Seiten und die Konkurrenz wird durch die schnelleren Transportmittel immer größer.

Die Touristiker stehen also vor der Herausforderung die Gratwanderung zwischen Kosten und Nutzen zu schaffen. Man sollte nicht jeden Trend sofort mitmachen – gleichzeitig ist es jedoch anzuraten eine übergeordnete digitale Strategie zu entwickeln um zukünftige Trends bereits zu berücksichtigen. Für die User ist es wichtig, dass sie möglichst schnell zu ihrem gewünschten Inhalt kommen – und sie sollen dabei noch unterhalten werden. Schafft man das als Unternehmen so gewinnt man die User nachhaltig als Kunden!

 

Zum Newsletter anmelden

Touristiker auf Augenhöhe - wir teilen unser Wissen!

Ihre Daten sind bei uns sicher, 0% Spam, 1x pro Woche, nur relevante Tourismus-Info

Kommentar hinzufügen