Schnelltest
Wie können wir Ihnen helfen?

“Man kann nicht nicht kommunizieren.”

(Paul Watzlawick, Kommunikationsexperte und Philosoph)

Customer-Journey-Mapping

Was mit Customer-Journey-Mapping bezweckt wird

Beim Kauf von Produkten eines Unternehmens kommt der Kunde mit mindestens einem, häufig auch mehreren Bereichen und Mitarbeitern in Kontakt. Da diese Berührungen die Wahrnehmung über das Unternehmen prägen ist es wichtig diese Touchpoints so angenehm und reibungslos wie möglich zu gestalten. Durch sie kann die Kundenbindung gestärkt und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.

Was macht tourismusdesign beim Customer-Journey-Mapping?

Beim Customer-Journey-Mapping (kurz CJM) werden die Prozesse aus Kundensicht betrachtet. Es umfasst das Erfassen der Erfahrungen des Kunden, wenn er einen Service des Unternehmens nutzt. Zusätzlich zu klassischer Prozessdokumentation, wo nur die einzelnen Prozessschritte dokumentiert werden, werden die Berührungspunkte inklusive der Frontline und Backline benötigten Prozesse visualisiert. Das Customer-Journey-Mapping ermöglicht Unternehmen die harmonische Anpassung des eigenen Leistungsportfolios an die Kundenbedürfnisse, was die Kundenzufriedenheit steigert.

Customer-Journey-Mapping anfragen

Kontaktieren Sie tourismusdesign für ein Beratungsgespräch zur Erstellung einer individuellen Customer-Journey-Map für Ihr Unternehmen/Ihre Region.

Hier finden Sie außerdem Tipps wie sie mehr Kundenzufriedenheit durch Customer-Journey-Mapping erreichen können.

Unsere Projekte

Vom Konzept zur Planung: Egon Schiele Themenweg

Kunst und Tourismus wirken oft entgegengesetzt, existieren nebeneinander. Verantwortliche beäugen sich misstrauisch, wollen meist so wenig als möglich Berührungspunkte haben. In Tulln ist das anders. Um Touristen aus aller Welt, den berühmtesten Sohn Tullns näher zu bringen, wurde der Egon Schiele Weg, ein Themenweg quer durch die Stadt ins Leben gerufen. Aufbauend auf die Entwicklung...

Weiterlesen