Schnelltest
Wie können wir Ihnen helfen?

“Man kann nicht nicht kommunizieren.”

(Paul Watzlawick, Kommunikationsexperte und Philosoph)

27.01.2016

Bergbahnen – Durch Digitale Besucherlenkung zu Innovation, Erlebnis und Service

Digitale Besucherlenkung für Innovation, Erlebnis und Service

Digitale Besucherlenkung ist in aller Munde, verspricht es doch besseres Service, neue Innovationen um die eigenen Services attraktiver zu machen und nicht zuletzt auch Einsparungen. Auch für Skigebiete ist das Potential enorm denn das Erlebnis und Service für Gäste kann stark erhöht werden!

Viele Bergbahnen sind digital recht gut aufgestellt und es wird mit WLAN-Netzwerken (Stichwort: Location Based Services wie z.B. von Loop21) und Apps herumexperimentiert. Was jedoch auffällt ist, dass die Apps oft keinen richtigen Mehrwert besitzen: Oft findet man eine Wetterinformationen, eine Übersicht über die Pisten und vielleicht noch einen Kalorienzähler. Sie sind “nice to have” ohne jedoch dem Gast eine Verbesserung der Serviceleistung oder des Urlaubserlebnisses zu liefern. Dabei wäre das Potential enorm!

Wie kann man also digitale Besucherlenkung so gestalten, dass Wünsche und Bedürfnisse der Gäste erfüllt werden?

Potential von digitaler Besucherlenkung in Skigebieten

Keine andere Branche profitiert so sehr von einer digitalen Besucherlenkung wie die Skigebiete. Die Gäste vor Ort haben nämlich immer das gleiche Problem: Welche Piste ist die Beste? Wo soll man hinfahren um die schönsten Momente zu erleben? Welche Strecken sind für Anfänger/Profis geeignet? Welche Hütte sind gerade sind nicht überlaufen?

Orientierung in einer neuen Region ist zu Beginn immer schwierig. Im Zweifelsfalle folgt man der Masse: “die anderen werden schon wissen wo es passt”. Das stimmt manchmal aber nicht immer. Außerdem schätzen es viele nicht auf überlaufenen Pfaden zu wandeln. Über Geheimtipps freut sich jeder und diese sind auch das große Thema in jedem Reiseführer. Mit digitaler Besucherlenkung wären diese Probleme vor Ort relativ leicht und mit wenig Aufwand zu lösen.

Mit Hilfe einer digitalen Besucherlenkung könnte man folgende Kundennutzen realisieren:

  • Anzeige von vollen/leeren Berghütten + Filtermöglichkeiten (Familien, Vegan, Allergiker-Küche, Hausmannskost, etc.)
  • Anzeige freier/überfüllter Lifte und damit auch der Pisten
  • Zusatzverkäufe durch I-Beacons: Gast sitzt im Lift und bekommt Benachrichtigung: Flaumig heiße Germknödel in der Gipfelhütte kommen in 10min frisch aus dem Ofen – Jetzt eines reservieren?
  • Fast-Pass Lanes um Gäste zu motivieren sich die App runterzuladen
  • Besucherlenkung bei Skitouren + Aufklärung über Verhalten

Verbesserung der Serviceleistung der Bergbahnen

Des Weiteren ist es möglich das Kundenservice stark zu erhöhen. “Service ist das neue Marketing“. Nur durch ein professionelles Kundenservice ist es möglich die Leute zu begeistern. Kleine Fehler im Service sind oft fataler als Fehler im Produkt. Die Gäste erwarten sich immer was neues und mit der Digitalisierung der Besucherlenkung ist eine skalierbare Lösung möglich.

Der Rahmen bleibt gleich und nur die inhaltlichen Elemente ändern sich.

Innovationen in Service und Besucherlenkung:

  • In der Talstation (=Service-Hub) beginnen – Ticket über die App kaufen, kein Anstellen.
    Nach Kauf: Tipp mit den Top 3 Pisten + Checkliste (=Inspiration für Bergerlebnisse bzw. Sales-Maßnahmen)
  • Gamification-Elemente im Erlebnisraum Berg
    • Easter-Egg-Hunt/ Spiel um Abfahrten in einer gewissen Abfolge zu meistern (damit nicht alle Besucher zur gleichen Zeit auf den gleichen Pisten fahren)
    • Achievements für #Abfahrten, #HM, #besuchte Bars, etc.
  • Hinweise zu letzten Bergfahrten um die letzte Abfahrt noch erwischen zu können.
  • Anzeige welche Hütten/Abfahrten nach Betriebsschluss noch offen sind und welche Pisten sicher sind (Pistenrauben und Absperrungen anzeigen)

 

Fazit

Heutzutage gilt es dem Kunden nur dann etwas vorzuschlagen wenn es

a.) relevant für ihn ist und
b.) er in der Nähe ist. (Stichwort: Location-based Marketing)

Als Beispiel dafür, was alles möglich ist, dient die dmexco – die weltgrößte Messe & Konferenz der digitalen Wirtschaft. Dort wurden 38% der angesprochenen Besucher innerhalb von nur 5min von zwei voll belegten Snack-Points zu einem Freien in einer anderen Halle gelenkt und 80% der Messegäste, die sich die dmexco-App heruntergeladen hatten, konnten mit Push-News angesprochen werden.

Die Liftfahrten sind jene Momente wo die Gäste ihre unmittelbaren nächsten Schritte planen, wo der Hunger sich meldet und wo man nicht durch die Abfahrt abgelenkt ist. Das bietet eine ideale Möglichkeit, die Gäste mit relevanten Informationen zu versorgen. Das beugt dem Informations-Overload zu Beginn eines jeden Urlaubes vor und es ist weniger Detail-Planung notwendig.

Die Gäste werden optimal durch die Region geleitet und können den Berg spielerisch erleben.

Für die Bergbahnen ist die digitale Besucherlenkung daher ein Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg.

Als Werkzeug und Hilfsmittel zum erfolgreichen Produkt dient Service Design!

Zum Newsletter anmelden

Touristiker auf Augenhöhe - wir teilen unser Wissen!

Ihre Daten sind bei uns sicher, 0% Spam, 1x pro Woche, nur relevante Tourismus-Info

Kommentar hinzufügen