Schnelltest
Wie können wir Ihnen helfen?

“Man kann nicht nicht kommunizieren.”

(Paul Watzlawick, Kommunikationsexperte und Philosoph)

27.03.2015

Destinationen als Filmkulissen

 

Internationale Filme mit Szenen in Österreich sind mehr und mehr im kommen. Zuletzt gab es einige große Filme, die auf Locations in Österreich setzten: zum Beispiel der Film “Knight and Day” mit Tom Cruise und Camaron Diaz in Salzburg-Stadt, Mission Impossible – Rogue Nation mit Szenen in Wien sowie der neue James Bond Film “Spectre“, der zum Teil in Sölden gedreht wird.

Diese Filme hatten alle eines gemeinsam: viele Explosionen und einen regelrechten Besucheransturm. Nicht nur in der Zeit während der der Dreharbeiten sondern auch danach. Filmkulissen fungieren weltweit als Gästemagneten – wie kann man das also am besten nützen?!

Internationale Filmkulissen

Es gibt einige Destinationen, die mittlerweile einen recht guten Bekannheitsgrad erlangt haben.

Zum Beispiel wäre da Thailand. Die südostasiatische Destination verfügt über eine passende Infrastruktur und Landschaft und ist daher eine beliebte Location für Dreharbeiten. Im Jahr 2007 wurden rund 532 Beiträge in Thailand gedreht, darunter Spiel- und Kurzfilme aber auch Werbefilme und Musikvideos mit einem Gesamtumsatz  von rund 23 Millionen Euros.

Bekannt für seine Filme ist sicherlich auch Neuseeland. Mit der „Der Herr der Ringe“ Triologie von Peter Jackson wurde das Land schlagartig berühmt. Dreortbesuche, Führungen, Merchandising und Folgeaufträge der Filmindustrie führten zu einem beachtlichen Aufschwung in Neuseeland.

Chance für Destinationen

Viele Fernsehproduktionen suchen regelmäßig neue Locations für ihre Produktionen. Es zählt nicht nur die Szenerie sondern auch die Infrastruktur sowie die Unterstützung der lokalen Gemeinden hinsichtlich Reglementierungen und Erlaubnisse. Die letzten beiden Punkte lassen sich beeinflussen und bedürfen guter Organisation seitens der Lokalpolitiker.

Bei den meisten Produktionen kann man sich auch einkaufen. Statt großer Imagefilme kann zum Beispiel in eine TV-Produktion investiert werden. Die Vorteile einer Filmkulisse hinsichtlich Neuschaffung eines USPs mitsamt Besucherflüssen sollte nicht unterschätzt werden. Noch dazu schafft es einen Zusammenhalt in der Region wenn die Menschen gemeinsam ins Kino gehen um ihren Heimatort dort sehen zu können…

Der Standard hat sogar einen Ratgeber über “Die Top Ten der Besser-bald-Reiseziele” herausgegeben wo Destinationen vorgeschlagen werden, die man möglichst bald besuchen sollte, ehe sie “überrannt” werden. Dabei sind einige Filmkulissen!

Fazit

Tourismusdestinationen profitieren sehr stark von Filmproduktionen. Diese Orte erfahren einen riesigen Boost an Image und Bekanntheit denn die Gäste kommen oft extra für die Drehorte in eine Region. Bestes Beispiel: Jeder junge Mann, der einmal in Tunesien auf Urlaub war, hat sicher die Star-Wars Kulissen Mos Espa des Planeten Tatooine besucht.

Eine Zusammenarbeit mit Location-Scouts, passende Informationen auf der Webseite, eine erste Abklärung mit den zuständigen Behörden – all das kann zu einer effizienten Abwicklung helfen. Noch dazu sollten vertraglich die Nutzungsrechte für Filmkulissen oder Schauplätze festgelegt werden. Die Verwendung als touristischer USP sollte anschließend im Sinne eines professionellen Online-Brand-Management genützt werden.

 

Merken

Zum Newsletter anmelden

Touristiker auf Augenhöhe - wir teilen unser Wissen!

Ihre Daten sind bei uns sicher, 0% Spam, 1x pro Woche, nur relevante Tourismus-Info

Kommentar hinzufügen


2 Kommentare

  1. Florian, 28.03.2015:

    Einer der bekanntesten Filme, die in Wien gedreht wurden ist doch sicher Before Sunrise (1995) http://www.imdb.com/title/tt0112471/

    An Kulissen ist da natürlich nix geblieben, weil Wien die Kulisse war. Trotzdem könnte man ja wie in Albuquerque Breaking Bad Tours auch Before Sunrise Tours in Wien anbieten.

    Übrigens, kennst Du Sound of Music? Kennt bei uns kein Schwein, aber US-Amerikaner fragen mich fast immer danach und ich bin nicht einmal Österreicher:
    http://de.wikipedia.org/wiki/The_Sound_of_Music

    Es gibt glaube ich in Salzburg Sound of Music-Touren

    P.S.
    Ist eigtl. egal, aber als alter Nerd und Star Wars Fan: Hoth war der Eisplanet ;)

  2. Michael, 15.04.2015:

    Hallo Forian,

    danke für die Info… Before Sunrise kannte ich nicht, Sound of Music natürlich! Wenn man in Salzburg ist, kommt man gar nicht drum herum – überall werden entsprechende Touren angeboten. Wir haben den Film mal in der Schule gesehen (glaube ich) aber die Amis und Briten lieben ihn und kommen oft extra dafür her.

    Und sorry wegen Hoth… hab da was verwechselt – Eis oder Wüste sind sich auch zu ähnlich ;)