Schnelltest
Wie können wir Ihnen helfen?

“Man kann nicht nicht kommunizieren.”

(Paul Watzlawick, Kommunikationsexperte und Philosoph)

09.03.2010

Die Zukunft der Tourismusinformation

Tourismusinformation

 

Die Zukunft der Tourismusinformation? Vielleicht liegt sie ja in der Integration stark frequentierter Tourismus-Informations-Portale auf Websiten der Destinations-Vermarkter?

Oder konzentrieren wir uns auf innovative Darstellung von Werbebroschüren oder Prospekten?

Oder lieber gleich das Marketing auflösen und sich wieder persönlich vor Ort um die Gäste kümmern?

Tourismusinformation in Villach - FotoWie zum Beispiel meine Freunde von Vi-Fa-Os und viele andere Tourismusgemeinden im deutschsprachigen Europa? Oder dann vielleicht doch innovativer, zukunftsorientierter wie  Holger Sicking, Teamleiter der ÖW-Tourismusforschung in seinem guten Post “Städteinfos mit WOW-Effekt” vorstellt?

Here we go – Dort bin ich zu Hause! Wer will das als erster in Österreich umsetzen? Europaweite PR-Präsenz für die Gemeinde- und Tourismusvertreter und die Destination ist garantiert! Wir helfen gerne dabei!

Zum Newsletter anmelden

Touristiker auf Augenhöhe - wir teilen unser Wissen!

Ihre Daten sind bei uns sicher, 0% Spam, 1x pro Woche, nur relevante Tourismus-Info

Kommentar hinzufügen


1 Kommentar

  1. “Googlen” – das neue Instrument zur Reiseplanung? | tourismusdesign, 16.07.2013:

    [...] Wie Tourismusorganisationen Google Maps und Google Earth inzwischen einsetzen habe ich zuletzt als Video zur Zukunft der Tourismusinformation [...]